Durchblättern

Was ist die CO2-Steuer?

Der CO2-Preis auch CO2-Steuer genannt, ist ein Aufpreis, der auf den Ausstoß von klima­schädlichen Brenn­stoffen, wie z.B.

  • Heizöl
  • Kohle
  • Erd- oder Flüssiggas

bei Heizungsanlagen erhoben wird. Der Preis berechnet sich pro ausgestoßener Tonne CO2.

Seit 2023 ist auch auf Biogas eine Abgabe fällig. Ausgenommen ist Biogas, das bestimmte Nach­haltig­keits­bedingungen erfüllt. Komplett befreit von der Abgabe ist das Heizen mit Holz­pellets, Hack­schnitzeln, Holz­kohle oder Torf.

 

Wo finde ich die Daten bzgl. des CO2-Ausstoßes und -Abgaben?

Die Angaben zum CO2-Ausstoß Ihrer Heizung und den damit verbundenen CO2-Abgaben und dem Emissionsfaktor finden Sie in der Rechnung Ihres Lieferanten. Ihre Brennstoff- und Wärmelieferanten sind verpflichtet, folgende Angaben in der Rechnung auszuweisen:

  • die Menge des gelieferten oder genutzten Brennstoffes
  • den Emissionsfaktor
  • den CO2-Ausstoß
  • die anfallenden CO2-Abgaben

Voraussetzungen der CO2-Kostenaufteilung in objego:

Vom System wird aktuell nur leitungsgebundenes Erdgas unterstützt, andere Brennstoffe können aktuell nicht für die Erstellung der Heizkostenabrechnung und die damit verbundene Aufteilung der CO2-Kosten erstellt werden.

 

Wo erfasse ich die CO2-Kosten und die ausgestoßene CO2-Menge (in kg (Kilogramm)) in objego?

Wenn Sie eine Erdgasrechnung erfassen, erscheint im Vorgang der Schritt: CO2-Kostenaufteilung. Hier erfassen Sie die CO2-Kosten und die CO2-Emissionen, anhand Ihrer erhaltenen Erdgasrechnung.

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich