Durchblättern

In objego stehen Ihnen folgende Umlageschlüssel zur Verfügung.

Bitte wählen Sie für die Kostenarten die im Mietvertrag vereinbart sind den korrekten Umlageschlüssel aus. Wenn im Mietvertrag keine Umlageschlüssels für einzelne Kostenarten vereinbart wurden, müssen die Betriebskosten nach Wohnfläche umgelegt werden.  Außer Sie können den Verbrauch erfassen, dann werden die Betriebskosten nach Verbrauch abgerechnet.

 

Wohnfläche (qm)

  • Kosten mit dem Umlageschlüssel Wohnfläche (qm) werden nach den Quadratmeter Angaben der einzelnen Einheiten umgelegt.

Personen

  • Kosten mit dem Umlageschlüssel Personen werden nach den Personenangaben im angelegten Mietvertrag umgelegt.

Wohneinheit

  • Kosten mit dem Umlageschlüssel Wohneinheit werden nach der Anzahl der Einheiten in einem Mietobjekt umgelegt.

Direktzuordnung

  • Bei Kostenarten mit dem Umlageschlüssel Direktzuordnung können die Gesamtbeträge der Kostenart individuell auf die einzelnen Mieter verteilt werden. 

Miteigentumsanteil (MEA)

  • Der Umlageschlüssel MEA steht nur dem Objekttyp Eigentumswohnung(en) zur Verfügung. Kosten mit diesem Umlageschlüssel, werden nach der MEA-Angabe in der Wohneinheit auf die einzelnen Mieter in der Eigentumswohnung umgelegt.

Eigene Umlageschlüssel

  • Mit der Funktion der eigenen Umlageschlüssel können verbrauchsnahe Kosten individuell nach einer vordefinierten Messeinheit und der Verbrauchsmenge auf die Mieter umgelegt werden.  Dieser Umlageschlüssel kann für eine verbrauchsnahe Verteilung der Kosten (z.B. Verbrauchsabhängige Kosten: wie Kaltwasser etc.) verwendet werden. Diese Funktion steht aktuell nur den Objekttypen: Mehrfamilienhaus, Wohn-/und Geschäftshaus, Gewerbeeinheiten und Einfamilienhaus zur Verfügung.

War dieser Beitrag hilfreich?

7 von 11 fanden dies hilfreich