Durchblättern

Um die automatisierte Mieteingangskontrolle für die einzelnen Mieter zu aktiveren, müssen Sie im ersten Schritt Ihr Bankkonto mit objego verknüpfen. Wie Sie Ihre Bank mit objego verbinden erfahren Sie im folgenden Help Center Artikel:

Nachdem Sie die Bank mit objego verbunden haben, wählen Sie einen Mieteingang unter „nicht-importierte Positionen“ aus und weisen die Zahlung einem Mietobjekt und einem Mieter zu.

objego weiß auf Grundlage des Betrags, der IBAN und des Verwendungszwecks, dass die Miete korrekt ist. In Zukunft wird diese automatisch verbucht.

Das System nutzt folgende Anhaltspunkte, um die Mieten zu verbuchen.

  • Betrag
  • IBAN
  • Verwendungszweck (muss immer identisch sein, z. B. Nachname des Mieters oder „Miet“ enthalten)

mceclip0.png

Bei dem Verwendungszweck gibt es Folgendes zu beachten: Wenn die Mieter zum Beispiel in den Verwendungszweck nur Januar, Februar oder März etc. schreiben, wird die Miete nicht verbucht. Schreiben sie jedoch Miete Januar, Miete Februar usw. in den Verwendungszweck, kann die Miete entsprechend verbucht werden.

Hinweis: Damit die automatische Mieteingangskontrolle optimal funktioniert, muss beim zu erwartenden Mieteingang der 01. eines Monats eingetragen werden. Die können Sie im bestehenden Mietvertrag im Bereich "Mietobjekte" und der betreffenden Einheiten anpassen.

mceclip0.png

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?

8 von 13 fanden dies hilfreich